Drucken


 

  Telefonauskunft:  

Geschäftsstelle der Tübinger Puppenbühne, Telefon (0 70 71) 6 26 81,
Handy 0152 510 118 31.

  Kartenvorverkauf:  

Verkehrsverein Tübingen an der Neckarbrücke,Telefon (0 70 71) 91 36-0,
Telefax (0 70 71) 3 50 70.

Kartenvorbestellungen bitte über die Geschäftsstelle oder über das Kontaktformular auf dieser Website!

Bitte KEINE KARTENVORBESTELLUNGEN ÜBER DIE HANDYNMMER.

 

Alle Veranstaltungen im Vorstadttheater können bis vorerst zur Sommerpause aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Wir bitten um Verständnis und freuen uns darauf, Sie hoffentlich bald wieder in unserem kleinen aber feinen Theater begrüßen zu dürfen.

Die Gesundheit des Publikums, der Künstler und unserer freiwillig tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht über allem.

 

SPENDENAUFRUF!!!!       SPENDENAUFRUF!!!!       

Das kleine, aber feine Vorstadttheater wird seit 1998 nach wie vor ehrenamtlich geführt. Der Verein Tübinger Puppenbühne eV. hat das Gebäude käuflich erworben und finanziert das Theatergeschehen überwiegend aus den Einnahmen der Veranstaltungen. Das fällt nun coronabedingt weg.
Gerne würden wir das Theater auch in den nächsten Jahren noch betreiben. Und sind deshalb derzeit auf Spenden angewiesen. Jeder Euro zählt!!

Deshalb die Bitte:

Wer uns unterstützen will, darf dies gerne unter www.gut-fuer-neckaralb.de tun. Eine gemeinsame Spendenplattform der Kreissparkassen Tübingen und Reutlingen. Einfach auf der Website "Projekte durchsuchen" anklicken und die Projektnummer "67561" eingeben. So landen Sie auf unserem Aufruf.

Den anklicken und spenden!!!

Wir dürfen als gemeinnützig anerkannter Verein auch Spendenquittungen ausstellen.
Das Puppentheater-Team bedankt sich im Voraus!
 

 

Donnerstag, 16. bis Samstag, 18. April 2020, jeweils 9.30 bis 13.30 Uhr

 

"Kindertheaterkurs in den Osterferien" (4-12 Jahre)

Ein Kindertheaterkurs im Vorstadttheater ist eine wunderbare Ferienbeschäftigung. Über das gemeinsame Spiel mit anderen Kindern werden die Grundlagen des Theaterspiels vermittelt. Die Kinder werden behutsam an rhythmische Bewegung, deutliche Sprache und Rollenwechsel herangeführt. In lockerer Atmosphäre inszenieren wir ein Märchen. Höhepunkt ist dann die Aufführung am Ende des Kurses vor den Eltern, Großeltern, Geschwistern, Freunden und Bekannten.

Leitung: Renate Grossmann vom Gallitheater. Kosten: 3 Tage 70,- € (Geschwisterkinder erhalten Rabatt) Anmeldung bis spätestens 10. April über das Kontaktformular www.vorstadttheater.de
 

Samstag, 18. April 2020, 20 Uhr,

Eintritt 16 Euro, Schüler/innen und Studierende 12 Euro

 

„Rusty Stone - Live and Alone“

Rusty Stone – authentischer Folk-Blues-Künstler – ist allein mit seiner rauchigen Stimme, Gitarren und Effektgeräten ausgerüstet unterwegs und seine Musik (Fingerpicking und Bottleneckspiel) verbindet Genres wie Country, Folk, Blues, Rock’n’Roll, Americana und Rock. Deltablues-Heroen wie Robert Johnson, Blind Willie Johnson, Mississippi John Hurt oder Skip James verschlingt Rusty Stone genauso wie John Hammond, Johnny Winter, Stevie Ray Vaughan oder den Slide-Gitarristen Roy Rogers. Dabei lohnt es sich besonders, ihn auf der Bühne zu erleben. Seine Live-Show hinterlässt offene Münder, ersetzt der Münchner dank seiner Power doch ein komplettes Trio: Mit dem Daumen zupft er den Bass, mit den Fingern die Solo-Gitarre und stampft dazu auf wie mit einem ein Drumkit - ganz in der Tradition der alten Blueser. Seit 1984 ist er in unzähligen Blues-/Jazzclubs und auf Festivals in ganz Europa aufgetreten. Handmade (Blues-)Music at its best: Rusty Stone – Live and Alone! 2019 wurde sein zweites Solo-Album „Farewell” veröffentlicht. www.rusty-stone.de

 

Sonntag, 19. April, 15 Uhr, Eintritt 7 Euro, Kinder 5 Euro

“Der Froschkönig”

Märchen - Mitspieltheater für die ganze Familie (ab 4 Jahren) von Johannes Galli frei nach dem Grimm'schen Märchen.

Witzig und einfallsreich wird hier eines der spannendsten Märchen neu dargestellt. Die Prinzessin bekommt von ihrem Vater eine goldene Kugel, verspielt sie leichtfertig und ist untröstlich. Da bringt ihr ein Frosch die Kugel zurück mit der Bedingung, von nun an ihr Spielkamerad sein zu dürfen und sie verspricht es ihm. Sie muss lernen, ihr Versprechen zu halten und ihre Angst zu überwinden. Mit Tatkraft kann sie den ekligen Frosch in einen Prinzen verwandeln. Es spielt: Renate Großmann / Stückdauer: 45 Min. galli-backnang.de Im Anschluss an das Theaterstück können die Kinder unter Anleitung der Schauspielerin das Theaterstück noch eine halbe Stunde nachspielen. - Kosten 5,00 €

 

Freitag, 24. April 2020, 20 Uhr,                                                                  Eintritt 12 Euro, Schüler/innen und Studierende 9 Euro

 

„MAGIC SPELL“

– das Publikum verzaubern......ist das angestrebte Ziel von Martina Krafft (Gesang, Percussion), Willibert Pfister (Gitarre, Gesang), Finn Wiebe (Gitarre, Gesang, Percussion) und Reiner Müller (E-Gitarre). Mit Liedern von Pink Floyd und Supertramphat das Projekt bereits 2013 angefangen, aber erst mit dem Zugang von Martina Krafft 2015 wurde die Band gegründet und auch das Repertoire deutlich erweitert.Dabei sind Lieder mit Tiefgang zum Zuhören wie auch Klassiker und Ohrwürmer aus den letzten Jahrzehnten..Lasst Euch einfach auch mal verzaubern...

 

Samstag, 25. April 2020, 20 Uhr,                                                                   Eintritt 12 Euro, Schüler/innen und Studierende 10 Euro

 

"Homo Idioticus"

Kabarett mit Udo Renner.

Der homo sapiens ist zum homo idioticus mutiert und sägt mit Schmackes am Ast auf dem er sitzt. Kein Wunder: Bei genauerem Hinsehen stellt sich die Krönung der Schöpfung als höchst talentiert heraus für wirres Denken, waghalsige Fehleinschätzungen und verdrehte Weltsichten. Diese Blödigkeiten, die der homo idioticus Tag täglich anstellt ohne es zu merken, ziehen sich als roter Faden durchs Programm, flankiert von einem gerüttelten Maß an Tief-, Hinter- und Unsinnigem. Fazit: Die Lage ist ernst, aber nicht humorlos.

 

 

 

Sonntag, 26. April, 18 bis 21 Uhr, Eintritt auf Spendenbasis

 

"Offene Bühne"

Willkommen sind Beiträge aus den Genres Lyrik, Prosa, Instrumentalmusik, Singer/Songwriter, Bandmusik und Comedy. Die Tontechnik und ein Piano für die Auftritte werden gestellt. Nähere Infos unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Mittwoch, 29. April, 20 Uhr,                                                             Eintritt 10 Euro, Schüler/innen und Studierende 7 Euro

 

„Melange am Mittwoch“

Das Vorstadttheater präsentiert Künstler aus der Region und der Welt! Die "Melange am Mittwoch", eine Erfindung von Multikünstler Günter Sopper, ist inzwischen zu einer Institution im Tübinger Kulturleben geworden. Vier bis fünf Künstler bzw. Ensembles unterhalten mit Ausschnitten aus ihren aktuellen Programmen und neuen Werken. Ein Abend, an dem für alle Kulturinteressierten was dabei ist, ob aus dem Bereich von Oper, Operette, Jazz, klassischer und experimenteller Musik und Literatur, ob Kabarett, Tanz, Varieté... Immer wieder überraschen neue Gesichter neben denen, die schon zu den beliebten Stammgästen zählen. Immer dabei und somit eine feste Größe, auf die das Publikum gespannt sein kann: "Die Stadtsheriffs von Tübingen", die Tübinger Ordnungshüter Knöllchen-Manne und Hodde.