Telefonauskunft:  

Geschäftsstelle der Tübinger Puppenbühne, Telefon (0 70 71) 6 26 81,
Handy 0152 510 118 31.

  Kartenvorverkauf:  

Verkehrsverein Tübingen an der Neckarbrücke,Telefon (0 70 71) 91 36-0,
Telefax (0 70 71) 3 50 70.

Kartenvorbestellungen bitte über die Geschäftsstelle oder über das Kontaktformular auf dieser Website!

Bitte KEINE KARTENVORBESTELLUNGEN ÜBER DIE HANDYNMMER.

 

Sonntag, 20. September, 14 bis 20 Uhr:

"Theaterfest im Tübinger Vorstadttheater"

Das Vorstadttheater Tübingen veranstaltet am 20.September, dem Weltkindertag, ein Theaterfest im und ums Theater. Das Fest beginnt um 14 Uhr mit einer kurzen Begrüßung, im Anschluss werden die Gewinnerfilme des Wettbewerbs, zu dem wir zu Beginn des Lockdowns aufgerufen hatten, präsentiert. Die Filme können übrigens auch auf dieser Homepage angeschaut werden.

Es geht weiter mit dem Clown Zappo und seinem Familienprogramm Zirkus Schabernak. Wir freuen uns sehr, dass sich auch „unser“ Märchenerzähler Hansjörg Ostermayer mit 3 Märchen an unserem Fest beteiligt (Dornröschen, Der Trommler und Frau Holle). Um 16 Uhr kommt Renate Großmann mit ihrem Mitmachtheater auf die Bühne (Der Froschkönig). Ab 17 Uhr ist Live Musik vorgesehen: Jürgen Sesterheim und Christof Schülke mit dem „Music and Song Café“ Danach dürfen sich zum Abschluss alle auf „Waiting for Tom“ (Dirk Amon und Matthias Reimold) freuen, immer wieder gern gesehene Gäste im Vorstadttheater.

Der Eintritt für alle Veranstaltungen ist frei, für die Künstler haben wir allerdings eine Spendenkasse bereitgestellt. Die Spenden kommen den teilnehmenden Künstlern zugute. Das Theaterfest wird auch durch eine Spende der Bürgerstiftung Tübingen gefördert.

Das gesamte Fest findet selbstverständlich unter Berücksichtigung der geltenden Corona-Regeln mit entsprechendem Abstand, Maskenpflicht bei Einlass und den gebotenen Hygieneregeln statt.

 


ACHTUNG: Keine Karten an der Abendkasse!!! Karten müssen vorbestellt werden, da nach wie vor aufgrund der Abstandsregen und der durchzuführenden Hygienemaßnahmen (eine Hygienerezept liegt vor) begrenzte Zuschauerzahlen gelten.

Kartenbestellung per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!oder über das Kontaktformular auf dieser Website.

Aus Hygienegründen: Bitte bringen Sie wenn möglich Ihr Getränkeglas mit!!

 

Sonntag, 4. Oktober, 15 Uhr, Eintritt 7 Euro, Kinder 5 Euro

Keine Tageskasse. Karten müssen wegen begrenzter Zuschauerzahl vorbestellt werden, Unter Angabe der Personenzahl (aus wieviel Familien) über das Kontaktformular dieser Website oder direkt per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

“Die kleine Seejungfrau”

Märchen - Mitspieltheater für die ganze Familie (ab 4 Jahren) von Johannes Galli frei nach dem Märchen von H.C. Andresen
Glück­lich lebt die klei­ne Nixe mit ihren Schwes­tern in den Flu­ten des Mee­res, bis sie sich eines Tages unsterb­lich in einen wun­der­schö­nen Prin­zen ver­liebt. Sie beschließt, ihrer Sehn­sucht zu fol­gen, die sie in das Reich der Mee­res­he­xe führt, wo sie ihre wun­der­schö­ne Stim­me gegen zwei Bei­ne ein­tauscht. Doch als sie auf­taucht, wird sie ent­täuscht, denn der Prinz erkennt sie nicht. Nun kann nur noch die Lie­be einer See­le sie ret­ten…

Es spielt: Renate Großmann / Stückdauer: 45 Min. galli-backnang.de

Im Anschluss an das Theaterstück können die Kinder unter Anleitung der Schauspielerin das Theaterstück noch eine halbe Stunde nachspielen. - Kosten 5,00

 

 

 

 

 

Montag, 5. Oktober, 20 Uhr, Eintritt 10 Euro, Schüler/innen und Studierende 8 Euro                                              Der 167. Ostermayermontag

 

"König Artus und seine Tafelrunde" 

 

Hansjörg Ostermayer erzählt die berühmte inselkeltische Sage. Petra Kruse und Anja Stevenson umrahmen das höfische und naturlyrische Geschehen an ihren keltischen Volksharfen.

 

Morgana, die Herrin von Avalon, im Kräftemessen mit Merlin, dem weisen Druiden. Der beiden Streit beeinflusst das Geschehen am Artushof, denn als Königin Ginevra mit ihrem Ritter Lanzeloteine Affäre beginnt, mag Morgana sich nicht heraushalten, während Merlin im Weißdornbusch endet, gebannt von seiner Geliebten Nynianne, der Quellnymphe. – Der spätantike Erzählstoff um König Artus erlebte im Mittelalter eine erzählerische Hochblüte in ganz Europa, hier in Süddeutschland durch Dichter wie Hartmann von Aue und Wolfram von Eschenbach. Populärste Nachdichtung in jüngerer Zeit: Marion Zimmer-Bradley, Die Nebel von Avalon.

 

 

 


 

 

 

 

"Lach dir einen Ast"  Unter dem Motto „Lach dir einen Ast!“ bietet Poet und Musiker Günter Sopper ab September 2020 einen Kreativkurs für humoristische Dichtung im Vorstadttheater an (bei schönem Wetter im Hof). Der erste Termin ist der Dienstag, 6. Oktober, um 19 Uhr. Der Kurs umfasst 10 Lektionen für 12 € pro Person und Termin ab einer Mindestteilnehmerzahl von 3 Personen. Für Interessenten, die tagsüber frei sind, ist auch ein Vormittagskurs möglich, dessen zeitlicher Rahmen noch besprochen werden kann. Die einzige Voraussetzung für die Teilnahme ist Humor, der Genuss an geschliffener sprachlicher Formulierung und die Freude am eigenen kreativen Entdecken und Ausprobieren. Auf der Facebook-Seite „Sopper Coaching“ findest du bereits einige Beiträge über Limericks sowie über das Schreiben von Gedichten und auf der gleichnamigen Website viele weitere Infos.

 

Bei Interesse bitte melden auf der Facebookseite "Sopper-Coaching" oder über das Kontaktformular dieser Website!